Allgemeine Information zu Therapiehonoraren           

Meine Praxis ist eine Privatpraxis. Selbstzahler und Privatpatienten können meine Leistungen in Anspruch nehmen, d.h. unabhängig vom Kostenträger rechne ich meine Leistungen direkt mit meinen Klienten ab. Die Honorarrechnung kann dann z. B. bei der Privaten Krankenversicherung zur Kostenerstattung eingereicht werden. Eine Abrechnung über Gesetzliche Krankenkassen ist nicht möglich. Eine Kostenübernahme durch eine Private Krankenversicherung oder eine Private Zusatzversicherung hängt von den individuell abgeschlossenen Versicherungsverträgen ab. Bitte klären Sie vor Beginn der Behandlung mit ihrer Privaten Krankenversicherung ab, unter welchen Bedingungen und in welchem Maß die Kosten einer psychotherapeutischen Behandlung übernommen werden.

 

Honorare für Therapie-Leistungen für privat Krankenversicherte

Das Behandlungshonorar für psychotherapeutische Einzelsitzungen wird in Anlehnung an die GOP (Gebührenordnung für Psychotherapeuten) berechnet. Heilbehandlungen sind nach §4 Nummer 14 umsatzsteuerfrei. Im Normalfall findet der 2.3-fache Satz Anwendung. Das Honorar für Psychotherapie/Einzelgespräch 50 Minuten nach GOP-Ziffer 870 beträgt derzeit 100,55 Euro. Die Dauer einer Einzelsitzung beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten – je nach ihren individuellen Bedürfnissen. Einmalig wird für die Erhebung der biographischen Anamnese nach GOP-Ziffer 860 ein Honorar in Höhe von 123,34 Euro in Rechnung gestellt. Das Honorar für telefonische sowie elektronische Beratung wird pro angefangenen 10 Minuten mit 20,11 Euro berechnet.

Alternativ kann für privat Versicherte eine Honorarrechnung in Anlehnung an die GebüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) erstellt werden.

Wichtig für Ihre Krankenkasse könnte in diesem Zusammenhang sein, dass eine Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung eingeschränkt auf dem Gebiete der heilkundlichen Psychotherapie vorhanden ist (Heilpraktiker für Psychotherapie). Wiederum andere Kassen erstatten die Gebühren auf der Basis des Titels „Diplom-Psychologin univ.“ teils aber nur mit Überweisung eines Arztes. Teils kommt es auch darauf an, ob Sie bei einem anderen niedergelassenen Therapeuten keinen Termin in einem angemessenen Zeitraum bekommen haben. Bitte bedenken Sie auch, dass nicht alles, womit man zu einem Therapeuten oder Berater geht, aus Sicht der Krankenkasse eine behandlungsbedürftige Krankheit ist, selbst wenn es Sie belastet. Klären Sie bitte im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse oder Ihrer Versicherung die Bedingungen für eine Therapie und die Kostenübernahme. Gleiches gilt für Beihilfestellen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des pid und therapie.de hier.

 

Honorare für Therapie-Leistungen für Selbstzahler

Das Honorar für 50 Minuten beträgt 92 Euro. Die Dauer einer Einzelsitzung beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten – je nach ihren individuellen Bedürfnissen.

Die telefonische sowie elektronische Beratung pro angefangenen 10 Minuten beträgt 20 Euro.

Psychotherapie ist steuerlich absetzbar. Heilbehandlungen sind von der Mehrwertsteuer befreit.

Die Bezahlung erfolgt direkt im Anschluss an die Sitzung. Am Ende bzw. nach zehn Sitzungen erhalten Sie eine Sammelrechnung/-quittung.

 

Honorare für Paar- & Familientherapie

Das Honorar für 60 Minuten beträgt für zwei Personen 140 Euro. Jede weitere Person 20 Euro. Die Dauer einer Einzelsitzung beträgt in der Regel zwischen 90 und 180 Minuten – je nach ihren individuellen Bedürfnissen.

Die telefonische sowie elektronische Beratung pro angefangenen 10 Minuten beträgt 20 Euro.

Paar- und Familientherapie bzw. -beratung sind umsatzwertsteuerpflichtig, da sie im Sinne des Steuerrechts nicht als Heilbehandlung gelten. Auf das o.g. Honorar wird die aktuell gültige Mehrwertsteuer in Höhe von 19% erhoben. Diese Honorare sind steuerlich absetzbar.

Die Bezahlung erfolgt direkt im Anschluss an die Sitzung. Am Ende bzw. nach zehn Sitzungen erhalten Sie eine Sammelrechnung/-quittung.

 

Honorare für Coaching & Beratung

125 Euro pro Zeitstunde zuzüglich gesetzlicher Mwst.

Telefonische und elektronische Beratung pro angefangener 10 Minuten 20 Euro zuzüglich gesetzlicher Mwst.

Die Rechnungen über Coaching Maßnahmen können in der Regel von der Steuer abgesetzt werden. Sie werden zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer ausgestellt.

Die Bezahlung erfolgt direkt im Anschluss an die Sitzung. Am Ende bzw. spätestens nach zehn Sitzungen erhalten Sie eine Sammelrechnung/-quittung.

Honorare für Coaching und Beratung in einem größeren Kontext (z.B. Unternehmenskontext, Firmenkunden) werden nach einem Erstgespräch individuell vereinbart. Bitte sprechen Sie mich an!

 

Praxiszeiten & Zusatzleistungen

Meine regulären Praxiszeiten sind montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr, freitags von 9 bis 13 Uhr.

Privatpatienten: Außerhalb dieser Zeiten wird an Wochentagen der 3,0-fache Satz, an den Wochenenden und Feiertagen wird der 3,5-fache Satz erhoben.

Selbstzahler: Außerhalb dieser Zeiten erlaube ich mir an Wochentagen einen Aufschlag von 25%, an Wochenenden und Feiertagen von 40% zu erheben.

Bei außergewöhnlichem Aufwand (Einsatz außerhalb der Praxis, ungewöhnliche Schwere der Symptomatik, u.w.) kommt der 3,5-fache Satz zur Anwendung.

Weitere Leistungen wie konsiliarische Erörterung wie z.B. mit anderen behandelnden Ärzten, Erziehungsberechtigten, Betreuern, Lehrern, Schulleitung, telefonische Beratung, Bescheinigungen, Schreibgebühr, Fahrkosten und Anfahrtszeiten o.ä. können im Einzelfall nach Bedarf hinzukommen.

Auch Ersttermine werden entsprechend der oben aufgeführten Honorare abgerechnet.

 

Reisekosten

Fallen größere Reisezeiten an, berechne ich diese wie folgt: 75% meines Stundensatzes.

Reisekosten werden wie folgt berechnet:

  • Flug Economy Class
  • Bahn: 1. Klasse
  • KFZ: 0,50 € / km, Mietwagenkosten (soweit erforderlich)
  • Bewirtungs- und Übernachtungskosten gemäß Einzelnachweis
  • Sämtliche Reisekosten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer 

 

Termine           

In der Regel ist es möglich, innerhalb von 14 Tagen einen Termin zu erhalten. Zu Beginn der Gespräche sind Termine oft in kürzeren Abständen von ca. 1 bis 2 Wochen notwendig, um dann später, je nach Anliegen und aktueller Situation in größeren Zeitabständen die Beratung, das Coaching oder die Therapie zu nutzen. Im weiteren Verlauf können größere Abstände zwischen den Terminen von ca. 2 bis 6 Wochen wichtig sein, um Zeit für Entwicklung zu lassen. Paartherapiesitzungen finden in der Regel in 4- bis 6-wöchigen Abständen statt. Im Falle einer akuten Krise bemühe ich mich Terminwünsche schnellstmöglich zu berücksichtigen.

 

Terminabsagen & Ausfallhonorar

Falls Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich um Absage spätestens 48 Stunden vorher, gerne per Email oder auch telefonisch. Bei kurzfristigeren Absagen wird ein Ausfallhonorar pro reservierte, ausgefallene Zeitstunde in Höhe von 100 Euro berechnet. Wird die Sitzung nicht abgesagt, erlaube ich mir das vollständige Honorar für die vereinbarte Zeit zu berechnen.

 

Therapieverfahren

Die systemische Beratung und Therapie liegt derzeit leider (noch) außerhalb des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen. Auf der Grundlage des Psychotherapeutengesetzes vom Januar 1999 beteiligen sich die Kranken­kassen aus­schließlich an den so genannten Richtlinien-Verfahren (analytische Psychotherapie, tiefen­psycho­logisch-fundierte Psycho­therapie und Verhaltens­therapie). Andere Verfahren wie z.B. die systemische Therapie und die Gesprächstherapie sind – trotz wissenschaftlicher Anerkennung, nachgewiesener Wirk­samkeit und in vielen Fällen höherer Effizienz – bisher noch nicht als „erstattungsfähig“ eingestuft worden und können daher nicht mit den Gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden. Viele Private Krankenkassen übernehmen auch die Kosten dieser Verfahren. Bitte fragen Sie bei Ihrer Kasse nach, ob die Kosten ausnahmsweise übernommen werden. Die Krankenkassen sind in Einzelfällen bereit, eine Systemische Therapie abzurechnen. Hierfür sollten besondere Gründe vorliegen: Sie bekommen keinen anderen Therapieplatz, Sie brauchen eine spezielle Therapie, die Sie woanders nicht in dieser Form erhalten, eine zeitnahe Therapie ist in ihrer Wohnortnähe nicht möglich oder mit langen Wartezeiten verbunden. In manchen Fällen ist auch eine Bescheinigung durch den Hausarzt oder Facharzt hilfreich, dass eine psychische, keine somatische (körperliche) Erkrankung vorliegt. Er sollte dann eine entsprechende Überweisung für eine psychotherapeutische Behandlung ausstellen. Alternativ biete ich verhaltenstherapeutische Verfahren an. Setzen Sie sich hierzu bitte mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung.

 

Dauer der Beratung oder der Therapie

Die Anzahl der Termine ist individuell sehr unterschiedlich. In vielen Fällen sind bis zu 10 Gespräche ausreichend.

Bei kleineren Problemen mit einem konkreten Ziel können manchmal schon drei bis fünf Beratungssitzungen ausreichen. In der Regel mache ich für Paar- und Familienberatung ein Angebot von zehn Gesprächen, verteilt auf circa 12 Monate, so dass Sie nicht in die Ver­änder­ung „hetzen“ müssen. Aber oft reichen weniger Gespräche aus. Das ist angenehm für beide Seiten.

Therapie ist immer dann angesagt, wenn ein Krankheitsbild zugrunde liegt. In diesem Fall ist meist eine langfristige Begleitung sinnvoll, die dann in eine Beratung münden kann.

 

Schweigepflicht

Ich unterliege der Schweigepflicht nach §203 StGB. Selbstverständlich werden sämtliche Informationen und Daten diskret und streng vertraulich behandelt.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“) Seminare / Workshops 

Die nachstehenden AGB gelten für den Besuch von Veranstaltungen (Kurse, Seminare, Workshops). Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung erklärt sie sich mit der AGB einverstanden und sind an sie gebunden. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB zwingenden gesetzlichen Vorschriften widersprechen, so behalten die übrigen Bestimmungen dieser AGB dennoch ihre Gültigkeit. Wir behalten uns das Recht vor, das jeweilige Leistungsangebot inhaltlich jederzeit zu verändern. Alle Angaben sind freibleibend.

Anmeldung 

Da die Teilnehmeranzahl für unsere Seminare / Workshops begrenzt ist, werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Mit der Zusendung der Anmeldung ist diese verbindlich.

Stornierungen

Stornierungen können nur schriftlich entgegengenommen werden. Stornierung oder Umbuchung (umbuchen auf einen anderen Kurs oder ein anderes Datum) Ihrerseits, die spätestens 28 Tage vor Kursbeginn bei uns schriftlich eintrifft, behalten wir uns vor, eine Aufwandspauschale von 80.- Euro zu berechnen. Bei Stornierung oder Umbuchung Ihrerseits, die weniger als 28 Tage vor Seminarbeginn bei uns eintrifft, gilt folgende Regelung:

bei Abmeldung bis spätestens 21 Tage vor Beginn der Veranstaltung werden 25% der Kursgebühr mindestens aber eine Aufwandspauschale von 80.- Euro fällig; bei Abmeldung bis spätestens 14 Tage vor Beginn werden 50% und bei Abmeldung bis spätestens 7 Tage vor Beginn 75% der Kursgebühr fällig; bei Stornierung ab dem 7. Tag vor Veranstaltungsbeginn sowie bei Nichtbesuch werden 100% der Kursgebühr fällig. Umbuchung auf einen Ersatzteilnehmer ist jederzeit kostenlos möglich.

Ausfall der Veranstaltung 

Sollten wir die Veranstaltung aus wichtigen Gründen absagen müssen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

Haftung

Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl
sowie von uns nicht zu vertretenden Ausfällen oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehmen wir keinerlei Haftung.

Schlussbestimmungen 

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Datenschutz 

Der Kunde anerkennt, dass die bei der Anmeldung angegebenen Daten zur Durchführung des Auftrages und zur Pflege der Kundenbeziehung gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten werden zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften und zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs verwendet. Kundendaten werden nicht an Dritte weitergeben, außer dies ist für die Vertragsabwicklung unbedingt erforderlich. Der Kunde kann seine Zustimmung zur Zusendung von Produktinformationen jederzeit widerrufen.

 

Stand  12/2018